15. Januar 2011

WSUS Offline Update

Wer schon immer mit dem automatischen Windows Update auf Kriegsfuß steht oder wegen einer fehlenden Internetverbindung einfach nicht die Möglichkeit hat einen bestimmten Windowsrechner auf aktuellen Stand zu halten, für den gibt es schon des Längeren eine elegante und einfache Lösung. WSUS Offline Update bietet mit einer selbsterklärenden GUI dem Benutzer die Funktion, alle aktuellen Updates für sehr viele Microsoft Produkte herunterzuladen, und diese dann zu einer ISO-Datei zusammenzufassen. Auf dem Zielcomputer läuft die Installation aller Updates dann automatisiert in Form einer Batch-Datei ab.

Zum Test habe ich das Programm für mein Windows XP SP2, welches in einer virtuellen Maschine läuft einmal ausprobiert. Schrittweise gestaltet sich der Vorgang in etwa so:

  1. Downloaden von WSUS Offline Update
  2. Starten des Programms und Wählen der gewünschten Updates. Nicht vergessen den Hacken bei “Erstelle ISO-Image pro Produkt und Sprache” zu setzen
  3. Mit dem Klick auf Start beginnt der Download vom Microsoft Server. Ich habe Windows XP in deutsche Sprache gewählt und dazu das .NET Framework 3.5 und 4.0. Außerdem hab ich die Optionen zum Verifizieren der heruntergeladenen Pakete gewählt. Alles in Allem hat der Vorgang einschließlich Erstellen der ISO-Datei 40 Minuten gedauert.
  4. Das ISO hat in meinem Fall eine Größe von 1,4GB. Es ist ratsam die Methode mit dem ISO-Image zu wählen, da ansonsten alle Updates einzeln, und ohne bequeme Automatisierung installiert werden müssen.
  5. Als nächstes wird die erstellte ISO/DVD/CD im Zielsystem eingelegt. Man wählt nun UpdateInstaller.exe worauf wieder eine GUI erscheint. Hier kann es vorkommen, dass eine Fehlermeldung wegen Registry-Einträgen auftaucht. Bereits die Fehlermeldung erklärt was zu tun ist (siehe auch Bilderserie).
  6. Für die Installation auf dem Zielsystem sind die Checkboxen “Automatisch neu starten und fortsetzen” sowie “Installationspakete verifizieren” zu empfehlen.
  7. Die Installation schlägt bei mir nochmal mit etwa einer Stunde zu Buche, wobei auf einem realen System (keine VM) wohl noch mehr Zeit einzuplanen ist.

In der folgenden Bilderserie habe ich den Ablauf noch einmal Schritt für Schritt dokumentiert. Das Erstellen der ISO-Datei wurde unter Windows 7 durchgeführt, das Zielsystem ist ein Windows XP SP2.

WSUS unterstützt neben Windows XP bis 7 auch das Microsoft Office Paket von Office XP bis Office 2010.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Das hört sich gut an, werde ich asapausprobieren - dU