14. September 2009

Wahl-O-Mat

Heute, nach langer Abstinenz, melde ich mich mal wieder um euch ein kleines Tool vorzustellen, dass euch möglicherweise helfen wird eine Wahlentscheidung zu treffen, sie zu validieren oder euer Denken in eine neue Richtung lenkt.

Die Rede ist vom Wahl-O-Mat.
Das kleine Online-Programm, dass es bereits zur Bundestagswahl 2005 gab, soll auch dieses Jahr den Leuten helfen sich auf zu raffen um seinen/ihren Beitrag zur Bundestagswahl 2009 zu leisten. (Keine Angst, keiner erwartet das ihr euch ehrenamtlich Betätigt, ihr sollt nur wählen gehen!)

Klasse ist, dass man sich nach der Auswertung die Statements der Parteien zu den einzelnen Fragen ansehen kann. Dazu einfach auf das rote Kreuz, den grünen Haken oder den grauen Strich in der entsprechenden Spalte anklicken. So bekommt man evtl. doch ein anderes Bild auf eine Frage die man so anders beantwortet hat.
Auch wenn bei mir die Piraten nicht die meisten Übereinstimmungen hatten, hab ich mich doch in erster Linie bestätigt gefühlt. (Siehe auch Tronys Eintrag)

Bei dem ein oder anderen von euch mag die NPD ziemlich weit oben auf der Liste stehen und ihn/sie etwas beunruhigen!?
Dem sei der Artikel, "Hilfe bin ich jetzt ein Nazi?", zu dem Thema ans Herz gelegt.

Abschließend möchte ich euch nur noch auffordern überhaupt zur Wahl zu gehen. Denn, wer nicht wählt, wählt automatisch das was er am wenigsten haben möchte.

Nun noch ein wenig Werbung für *übertreiban* die beste Partei der Welt *übertreibaus*.


P.S. Ein wenig was zum Lachen über die Probleme mancher Menschen. Bitte um Kommentare dazu. Am besten gefällt mir die unterschwellige Ironie die der Verleger in seine Aussagen packt!

Keine Kommentare: