17. August 2009

Energiesparen für Anfänger

Wer kennt das nicht: man schaut gerade einen Webstream und plötzlich geht der Monitor aus. Nein, er ist nicht kaputt. Viel mehr dachte Windoofs, dass der PC aufgrund von Inaktivität Energie sparen könnte. Der Benutzer schaut dabei allerdings in die Röhre, oder so. Was kann man dagegen tun? Alle 2 Minuten aufstehen und an der Maus wackeln. Ach nee.... fetzt nicht.

Daher habe ich ein kleines Batch-File geschrieben, mit dem man ohne spezielle Software das Energeisparprofil anpassen kann.

@echo off
REM Color A
REM mit rem ist ein befehl nur kommentar. color A ist so blödes grün
powercfg -l
Echo.
Echo.
Echo.
Echo.
Echo.
Echo Energieschema
Echo.
Echo [1] Ausbalanciert
Echo.
Echo [2] Hoechstleistung
Echo.
Echo [3] Energiesparmodus
Echo.
Echo [Q] Quit
Echo.
Echo.
Echo.
Echo.
Echo.

set /p choice=Profil auswaehlen:
if %choice% == 1 goto aus
if %choice% == 2 goto hoechst
if %choice% == 3 goto ener
if %choice% == q goto QUIT

:aus
powercfg -s 381b4222-f694-41f0-9685-ff5bb260df2e
goto QUIT

:hoechst
powercfg -s 8c5e7fda-e8bf-4a96-9a85-a6e23a8c635c
goto QUIT

:ener
powercfg -s a1841308-3541-4fab-bc81-f71556f20b4a

:QUIT
exit

Den Text kopiert man sich und speichert ihn in einer .bat Datei. Das Script ist momentan für Win 7 eingestellt. Wie passt man das Script an?
"powercfg -s" ist der Befehl zum Setzen eines Energieprofils. Danach muss der Name des Profils erscheinen. Bei Win XP muss man den direkten Namen des Profils in Anführungszeichen schreiben.
Beispiel:
powercfg -s "Desktop"
oder
powercfg -s "Präsentation"
Umlaute und Leerzeichen sollten funktionieren. Bei Win 7 (wie das Beispielscript ist) muss man so kryptische IDs angeben. Ka warum, es scheint aber nicht anders zu gehen. Wer zu faul zum manuellen abtippen ist, sollte folgendes in die Konsole eingeben: "powercfg - l >test.txt"
Dann werden die Profile in der test.txt Datei gespeichert.
Den Bildschirmschoner zu deaktivieren, benötigt es mehr Schmalz:
www.dashken.net
Sollte auch in WinXP gehen. Ansonsten muss man noch ein wenig daran rumfeilen.
Zum Abschluss gibt es noch ein wenig Dos für Hartgesottene:
http-server.carleton.ca
Kommentar von Trony: Einfache Schalter im Endausbau sehen bei mir unter Win7 so aus:

2009-08-18_203553

Viel Spaß!

15. August 2009

Nürnberg feiert

Ich möchte an diesem tollen Wochenende auf einige Veranstaltungen hinweisen. Falls ihr noch nicht wisst was ihr so machen könntet, sind hier einige Anregungen für euch. Als erstes wäre die schon im Titel erwähnte Party “Nürnberg feiert”. Hierbei handelt es sich um den beliebten Clubzusammenschluss am Kohlenhof. Einmal zahlen, drei Clubs bevölkern.

Auch nicht zu verachten ist das Brückenfestival an der Theodor-Heuss-Brücke. Openair Rockmusik for free. War gestern schon da und kann sagen das die Stimmung super war und die Musik mittelprächtig. Hier kann man schon mal vorab in die Band reinhören.

Letzter Tipp ist das SommerNachtFilmFestival, bei dem es relativ aktuelle Filme auf Freilichtbühnen zu sehen gibt. Jeden Tag laufen verschiedene Filme auf mehreren Bühnen noch bis zum 29. August.

4. August 2009

BEIT Stammtisch August

Nach tagelangem Email Klabim im Ebis hat sich nun herausgestellt das der Stammtisch nun am Donnerstag um 19 Uhr in der Strandbar am Whörder See stattfindet. Besagte Bar findet sich wie unten zu sehen gleich bei der FH über die Brücke und dann links.

Kartenbild

Wer mitkommen will soll mir bitte keine Emails schreiben und auch kein Kommentar hinterlassen.

Gruppeneinteilung wird wieder lustig

Hab gestern im EFI Forum eine Info gelesen die ich euch nicht vorenthalten will. Hier das Zitat:

“Zum Abschluss noch die Maßnahme wg. des missbräuchl. Anmeldezugriffs bei der letzten Gruppenteilung: Zukünftig werden die IP-Adressen mit protokolliert und bei einer zu häufigen Zugriff einer best. IP, wird diese temporär gesperrt. Evtl. kritisch, wenn man sich viele Kommilitonen vom Firmennetzwerk
(Bsp. Siemens) anmelden möchten (gleiche IP).”

Super das sogar als Beispiel Siemens genannt wird. Das heißt dann wohl am Morgen der Gruppeneinteilung am besten Daheim sein oder direkt im Ohm Netz. Es gibt noch weitere Änderungen die aber weitgehend egal sein dürften.

2. August 2009

Foobar 2000

Es gab vor einiger Zeit einen Beitrag bei Caschys Blog mit dem Titel “Foobar Frickelanleitung”. Für die, die nicht wissen was Foobar ist, es handelt sich um eines der ältesten Programme zum abspielen von Musik am PC. Großer Vorteil gegenüber anderen Tool in der Richtung ist der ressourcenschonende Betrieb und minimalistische Speicherplatzbedarf. Da Foobar in der Rohversion, also wie man Sie von der Herstellerseite bekommt recht unansehnlich und auch sonst für den Laien von der Bedienung her vielleicht nicht sehr ansprechend rüberkommt, hat sich ein Markus bei Caschy als Gastbeitrag einmal die Mühe gemacht eine ausführliche Anleitung zu schreiben, wie man sich die ganze Geschichte schön herrichten kann. Da ich letztes Wochenende sicher eine Stunde an der Sache gesessen bin, möchte ich euch diese Mühe ersparen und habe gleich die Portable Version des Programms, in der bereits alle Modifikationen vorgenommen wurden online gestellt.Einfach entpacken und euren Musikordner in einen der Reiter ziehen. Die aktuellen Reiter enthalten elementare Hinweise. Wenn alles geklappt hat, sieht das Ergebnis dann so aus: 2009-08-02_104814 Wer etwas für Minimalismus und pure Funktionalität übrig hat wird seinen Spaß dran haben. Die Bedienung funktioniert über Hotkeys die in den Einstellungen unter “General>Keyboard Shortcuts” festzulegen sind. Ich wünsche viel Spaß beim Musikgenuss in einer neuen Form.