31. Juli 2009

Betriebssysteme Zusammenfassung

Puenktlich zum Wochenende habe ich meine Zusammenfassung zum Fach Betriebssysteme fertiggestellt. Es handelt sich allerdings noch um die super nightly Version. Alles basiert auf den Skripten und Dokumenten die hier bereits zur Verfuegung stehen. Der Umfang hat sich jedoch auf 18 Seiten reduziert. Um die Uebungsaufgabe des Praktikums zu loesen, enthaelt das Skript alleine meiner Meinung nach nicht genuegend Hintergrundinformationen. Man muesste sich dazu ein wenig im Internet informieren oder einfach auf die Vorlesung warten.

Wer sich schon tiefer damit beschaeftigen will und ein paar Ergaenzungen machen will bekommt auch die .doc-Version von mir.

27. Juli 2009

Notepad verfluchen für Anfänger

Caschys Blog berichtet dieser Tage von einem Tool zum Ersetzen von Notepad. Allerdings traue ich solchen Programmen, die im System herumpfuschen, nicht immer so ganz. Außerdem interessiert mich die Technik dahinter. Ich habe bereits vor einiger Zeit (erfolglos) das "gewaltsame" Ersetzen des Windoofs Notepads probiert.
Hier eine Anleitung zum manuellen Ersetzen von Notepad:
http://blogs.msdn.com/omars/archive/2004/04/30/124093.aspx
Die Methode 2 ist definitiv vorzuziehen. Eine Sicherheitskopie der ursprünglichen notepad.exe sollte man sich jedoch anlegen.
Dass Notepad so ziemlich absoluter Mist ist, wissen viele. Aber mit was ersetzt man ihn? Als ich nach Alternativen suchte, habe ich Freunde, Kollegen und das Internet befragt. Eine etwas komprimierte Sammlung mit verschiedenen Notepad-Clones gibt es hier:
http://www.mydigitallife.info/2007/05/04/windows-vista-notepad-replacement-alternative/
Vielleicht zur Vollständigkeit halber noch 2 (grausame) Editoren: Vim und Emacs. Allerdings setzt die Bedienung mindestens einen Bachelor- oder Diplomabschluss voraus.
Ich habe bereits mit Scite gearbeitet. Dieser Editor ist relativ groß und lässt sich nur unschön über die Manipulation von ini-Dateien konfigurieren.
Ich persönlich würde auf Folgendes Wert legen:
- Syntax Highlighting (für möglichst viele Sprachen)
- große (Binär-)Dateien sollten auch problemlos einsehbar sein. Notepad stürzt da ganz gern ab oder lädt ewig
- Tabs (Tabbing)
Wertvolle Spielereien:
- Hex-Editor
- Speichern der Tabs (Session Saving)
- das Starten externer Dateien (z.B. zum Aufrufen von CMD)
- einfache Konfigurierbarkeit

22. Juli 2009

Putpat

Schon seit Jahren aergert man sich ueber das Angebot im deutschen Musikfernsehen. Jetzt ist endlich Schluss mit schlecht synchronisierten Shows aus Amiland die nichts mehr mit Musik zu tun haben. Bei Putpat bekommt Ihr wirklich nur Musik zu sehen. Bei der Anmeldung nennt man seine Lieblingsinterpreten und wird dann enprechend mit Videos in hoher Aufloesung versorgt. Zwischendurch kann man den Songs die gerade gespielt werden eine Wertung geben, oder einen Song oder Kuenstler auch voellig aus seinem "Channel" verbannen. Ich nutze den Dienst schon eine ganze Weile und habe bemerkt, dass immer versucht wird einem irgendwelche Kuenstler unterzujubeln, die denen in der Favoritenliste aehnlich sind. Dies ist ein lobenswerte Geschichte, da man so mal seinen musikalischen Horizont erweitern kann. Neben dem eigenen Channel sind auch noch andere Sender verfuegbar, welche nach Genre geordnet aktuelle Titel spielen.















Einzige Huerde ist die Anmeldung. Nur geladene Gaeste kommen in den besonderen Musikgenuss. Gluecklicherweise habe ich drei Einladungen zu vergeben. Wer sich das neue Musikfernsehen also mal ansehen will, sollte sich schnell bei mir melden.

20. Juli 2009

IT6 - Dokumente für das nächste Semester

Habe mir heute mal die Arbeit gemacht alles Mögliche an Skipten für nächstes Semester zusammen zu suchen. Ihr findet die Links zu allen unseren neuen Fächern in der rechten Leiste unter dem Punkt 'Dokumente'. Auch die wichtigen Formblätter zum Praxissemester sind dort noch zu finden. Und wem dreimal klicken noch zu viel ist, der holt sich einfach folgendes:

In diesem Paket sind alle drei Fächer enthalten. Ich wünsche fröhliches Dowloaden.

19. Juli 2009

Songbird
















Nachdem nun endlich Zeit war, sich mit dem Computer zu beschäftigen, habe ich mich mal wieder meiner Musiksammlung gewidmet. Im Zuge der Umstellung auf den Windows 7 RC habe ich auch nach einer neuen Lösung für die Musikverwaltung gesucht. Auf meiner Suche bin ich auf Songbird gestoßen. Wie schon der Firefox und Thunderbird stammt dieses Tool aus den Mozilla Labs. Und wie beim Firefox kann man zahllose Addons installieren.














Um das ganze auszuprobieren, arbeite ich momentan mit einer experimentellen Portableversion. Diese könnt ihr hier herunterladen. Die deutsche Sprachdatei wird automatisch beim ersten öffnen geladen. Aus den bereits über 600 Erweiterungen lässt sich Einiges machen.
Wie bei Itunes gibt es eine Coverflow Ansicht und offensichtlich lehnt sich die Software auch sonst optisch sehr an das Apple Vorbild an. Anders als bei Itunes wird man aber nicht gezwungen seine gesamte Musiksammlung neu zu ordnen oder in ein anderes Format zu wandeln.




Trotzdem ist das Ganze noch im Entwicklungstadium und hat üble Performanceprobleme mit groesseren Datenmengen. Und das liegt nicht an meinem Dualcore oder an der Portableversion. Also wird man wohl noch ein wenig warten müssen. Aber Sunbird scheint eine große Sache zu werden.

16. Juli 2009

WS 09/10 Stundenplan

Um nicht in lange Weile zu verfallen hier schonmal die Aussichten auf das nächste Semester. Es wird wieder ein lustiges Wettklicken werden. Denn eine Gruppe kirestalisiert sich ganz klar aus den drei wählbaren Kandidaten herraus. Warum? Schaun euch die Pläne an. Ich habe mal alle drei Varianten grafisch aufbereitet.