28. Februar 2009

New Best Friend

Hab heute meinen neuen besten Freund geliefert bekommen, eine Trekstor DataStation maxi g.u S 1TB. Die Platte wird hauptsaechlich fuer Backups herhalten muessen und von denen kann man ja bekanntlich nicht genug haben. Die Platte laeuft gerade auf Hochtouren und ich kann eine durchschnittliche Schreibgeschwindigkeit von 21MB/s ablesen. Abgesehen von dem massiven Speichervolumen und dem leisen Betrieb ist das gute Stueck zur Zeit auch noch sau billig. So kostet die Trekstore nich nur bei Amzone 88 Euro, sondern ist auch beim "Ich bin doch nicht bloed und kauf da ein"-Markt um die Ecke fuer den Preis in den Regalen. Hoechst merkwuerdig?! Auch in einem Wohnzimmer wuerde sich die Festplatte gut machen, in Verbindung mit irgendwelchen HD-Receivern oder neumodischen Mediaboxen mit USB-Anschluessen wie dem netten Teil was heute bei ZackZack war.
Hier seht Ihr noch was von den 1TB uebrig geblieben ist. 931GB, und Frueher hat man schon rumgemeckert wenn von einer 120GB Platte am Ende nur 112 GB rauskamen. Es sollte wirklich mal eine Regelung eingefuehrt werden, womit die Hersteller dann den tatsaechlich nutzbaren Speicherplatz nennen muessen.
Aber man soll sich ja nicht beschwaeren, schliesslich wiegt die eine externe Festplatte jetzt fast alle meine internen Festplatten zusammen auf. Wer ist eigentlich der beste Hersteller fuer interne 1TB Platten? Schreibt doch mal nen Kommentar!
Nachtrag: Hab die Platte jetzt auf NTFS umformatiert wodurch die Schreibgeschwindigkeit auf durchschnittliche 30MB/s gestiegen ist.

Kommentare:

Brater hat gesagt…

Chic sieht das Teil schon aus und der Speed ist auch gut.
Nachteil: geht die Platte kaputt, sind gleich 1 TB weg. Dafür hat man in der nächsten Zeit keine Platzprobleme mehr. Das hat auch etwas für sich.

In Verbindung mit einer solchen Mediabox ist es vielleicht ganz interessant, wenn auch die wichtigsten Codecs abspielbar wären.

Ratozer hat gesagt…

Wenn du so erpicht auf die tatsächliche Speicherkapazität bist, dann musst du nur von den angegebenen Tebibyte in Terabyte umrechnen! Und wenn man auf wikipedia schaut, dann bist du mit 931 noch recht gut bedient!
Im Grunde gibt es die still schweigende Vereinbarung alles in Binärpräfixen auszudrücken! Hauptsach des was man da bekommt hört sich gut an!