22. Februar 2009

iGoogle

Hab grad wieder iGoogle neu für mich entdeckt, da ein ZackZack- Gadget rausgekommen ist, welches in iGoogle eingefügt werden kann.
Aber was ist iGoogle überhaupt. Nein es hat nix mit dem großen Apfel zu tun und man kann das auch nicht auf dem iPod angucken. Es handelt sich schlicht und einfach um eine individuelle Googlestartseite in Verbindung mit einem bestehnden Googleaccount, bei dem man angemeldet sein muss, wenn man sich die iGoogle Seite einrichtet. Es gibt diverse Gadgets die man sich auf seine Startseite eintrage kann. Die Elemente sind per Drag'n Drop verschiebbar und auch das Designe ist veränderbar. Das Ganze ist ein wenig so, als würde man unter Windows Vista diese komische Seitenleiste Widgets Sache benutzen und wöllte den ganzen Spaß dann auch für Unterwegs haben. Da ich zu Hause die Sidebar von der Google Desktop Search benutze hab ich versucht die Funktionen hier nachzubilden, was mehr oder weniger gelungen ist. Da das hier ja keine Sidebar ist sondern eine Website verliert sich das ganze doch in der Vielzahl von Tabs die man offen hat und man verpasst dann doch wieder einen guten Zack. Hier noch ein Screenshot von meiner iGoogle Seite.


Man kann übrigens innerhalb der iGoogle Seite wiederum Tabs anlegen um sich mehrere alternative Seiten zu bauen. So zusagen Tabs im Tab. Nur für die, die es richtig übetreiben wollen.

Keine Kommentare: